Anmelden
Benutzername
Passwort
Passwort vergessen? Erinnern
Objekt ID Suche
News
  • Allgemeine Tipps für Errichter von Einfamilienhäusern
    20
    Jul
    Wohnungs- und Hauseingangstüren sind einbruchhemmend nach Ö-NORM B 5338, Widerstandsklasse 3 auszustatten. (Ausführung: Mehrfachverriegelung, Bandschutz und...
  • Tipps zur Verhinderung von Dämmerungseinbrüchen
    19
    Jul
    „Einbrecher kommen nur in der Dunkelheit“ – eine leider oft verbreitete Anschauung, die jedoch längst nicht mehr richtig ist! Sehr viele Einbrüche passieren in der...
  • Auf eine harmonische Nachbarschaft!
    18
    Apr
    Ihr seid noch nicht auf Youtube unterwegs? Dann wird es 2016 aber endlich Zeit – die österreichische Youtube-Szene hat nämlich so einiges zu bieten. Mama Birdie spielt...
  • Gewinnspiel: ROMANTIK-Wochenende
    05
    Apr
    ROMANTIK-Wochenende für 2 im coolen IGLU VILLAGE in Kühtai gewinnen! Jeder braucht mal eine Auszeit! Wir geben dir und einer Person deiner Wahl, die Möglichkeit ein...
  • Gewinnspiel: IMMOBILIEN MESSE WIEN
    17
    Feb
    Wir verlosen 30 Tageskarten für die IMMOBILIEN MESSE IN WIEN im Gesamtwert von 405 Euro . 12. - 13. März 2016 WIENER IMMOBILIEN MESSE - MESSE WIEN Zu...
20.07.2016
Wohnungs- und Hauseingangstüren sind einbruchhemmend nach Ö-NORM B 5338, Widerstandsklasse 3 auszustatten.
(Ausführung: Mehrfachverriegelung, Bandschutz und Sicherheitsbeschlag, Sicherheitszylinder, Türblattarmierung mit Stahl bzw. massives Holztürblatt)

Wertesicherung: Planen Sie einen Tresor nach VSÖ-Klassifizierung.
 
Bereits in der Rohbauphase sollte eine Leerverrohrung (Ringleitung mit Stichleitungen zu Fenstern und Türen) für die Installation einer Alarmanlage vorgesehen werden. 
Während der Bauphase verursacht die Einrichtung nur geringe zusätzliche Kosten, bei der tatsächlichen Installation einer Alarmanlage kann dies - selbst Jahre später - eine nicht unerhebliche Kostenersparnis bedeuten. 
Es fallen vor allem keine unerwünschten Stemmarbeiten an und eine Außenhautsicherung (Überwachung der Gebäudeöffnungen) ist sicherer als eine schwerpunktmäßige Raumüberwachung mit Bewegungsmeldern.
(Die Gefahr des Einbruchs über die Glasfronten sollte mittels Glasbruchsensoren oder Bewegungsmeldern an neuralgischen Punkten des Objektes vermindert werden)
 
Bedenken Sie, dass bei Neuanschaffung die Aufzahlung für einbruchhemmende Fenster oder Terrassentüren nur unwesentliche Mehrkosten verursachen. 
Die Nachrüstung von Fenstern oder Türen mit mechanischen Sicherungseinrichtungen ist kostspieliger. 
Einbruchsicherheit beginnt bei WK (Widerstandsklasse) 2 nach Ö-Norm B 5338 oder Europanorm ENV 1627.
(Mindestanforderung: einbruchhemmende Verriegelungen bei Fenstern bestehen aus speziellen Pilzkopfzapfen und Sicherheitsschließblechen sowie einem versperrbaren Fenstergriff)
 
Sehen Sie bei allen vier Hausseiten Außenlichtanlagen vor, die mittels einer zentralen Steuerung von innen zu bedienen sind (Einschaltmodus bei Annäherung - manuell oder mittels Zeitintervallen steuerbar).
 
 
Kriminalprävention im Schauraum
1070 Wien, Andreasgasse 4,
Mo - Frei von 10 – 18 Uhr
1.Sa im Monat 10 - 16 Uhr

Hotline 0800 / 21 63 46
(Tonbanddienst rund um die Uhr)



Hier erhalten Sie weitere Informationen
Trovit